Vergleich Koleos(2020) vs. Kuga(2016)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vergleich Koleos(2020) vs. Kuga(2016)

      Hallo, wünsche euch zuerst mal alle eine schöne Zeit mit dem Koleos und freue mich hier im Forum zu stöbern.

      Habe den Koleos Initiale neuestes Modell (dci 190 4 WD X-tronic) mit allem außer Glasdach in Kyanit weiß.
      Fahre ihn jetzt eine Woche und habe bereits 900 Km auf der Uhr. Das reicht für einen kleinen Vergleich mit einem Kuga aus 2016 den ich noch zeitgleich fahren kann:

      Das Fahrwerk des Kuga ist schon besser und poltert bei weitem nicht so wie im Koleos.
      Die Motor und Fahrgeräusche sind im Koleos trotz Geräuschunterdrückung ein gutes Stück lauter.
      Das DSG Getriebe schaltet im Kuga sehr schnell und auch extrem gut und passt sich dem Drehmomentverlauf
      perfekt an. Selbst mit Wohnwagen fährt er sehr gut.
      Das Cvt Getriebe im Koleos ist nicht schlecht aber sehr laut und ein wenig zäh. Da ich sehr defensiv fahre kann ich das verschmerzen.

      Habe mich aber aktuell für einen neuen Koleos und nicht für einen neuen Kuga(aus 2020) entschieden.
      Der Grund ist ganz einfach: Trotz einiger Schwächen die ich auch schon vorher wusste habe ich mich im Koleos
      einfach wohler gefühlt als im neuen Kuga.
      Der Koleos hat einfach mehr Emotionen bei mir ausgelöst!!

      Das mal nur so als Info
      Also bis bald
      Klausi

    • Hallo,

      Nach Testen diverser Konkurrenten, hatte ich mich im Oktober für den KOLEOS entschieden; hatte bis dahin viele RENAULT besessen - aber auch andere Marken... Das Hauptargument (ausser gutem Preis/Leistungsverhältnis auch betreffend Aussstattung) war hauptsächlich das Getriebe! Ich habe ein Boot zu slippen - und bei diesem Vorgang ist - ausser einem traditionellen >Automatikgetriebe mit Wandler - das CVT Getriebe unschlagbar- weicher zum Rausfahren geht nicht! Verschiedene DSG Getriebe sind einfach zu ruppig und das Auto kommt nur mit viel Gasgeben mit dem Trailer aus dem Wasser und die Gefahr, dass das Boot verrutscht, ist einfach zu gross... Das einzige Bemol ist, dass der KOLEOS keine 360 Grad Kamera hat - diese hatte mein vorheriger INFINITI QX 70, und somit muss man öfters beim Slippen das ein oder andere Mal mehr hin-und-herfahren, weil man den Vorderwagen bei Hecken oder Mauern nicht unbedingt schrammen will wenn der Slip um die "Ecke geht"...

      Emotionen hin oder her, der KOLEOS war für mich einfach das besser geeignete Auto!

      Beste Grüsse., viel Spass und problemlose KM,

      rekol

      KOLEOS 2 INITIALE PARIS Blue dCi 190 X-Tronic 4WD

    • Durch inverse Geräuschunterdrückung, Federung und Akustikglas bietet der K2 allerhöchsten Fahrkomfort. Mit der S-Klasse vergleichbar. Das CVT-Getriebe ist einsame Spitze. Es ist auch erforderlich für´s sanfte rangieren in Parklücken, die gerade 30 cm vorne und hinten zulassen. Und dann der Bumms, wenn 140 kW die Fuhre antreiben. Mit einer Gelassenheit, die man dem K2 nicht ansieht bzw. nicht erwartet. Miesmacher haben den K2 mit 130 kW der Bj. 2017-2018 zu Ramschpreisen um die 25T€ gekauft und verunsichern den Markt mit ihren negativen Erfahrungen. Dabei ist der K2 mit 140 kW aus einer anderen Welt.

    • Ok interessant, der QM6 in Asien lehnt sich scheinbar noch mehr an den X-Trail als der Koleos bei uns... :rolleyes: das hätte man ja wenigstens auch beim Facelift dann noch mit dazu nehmen können... 8oX/^^:)

      früher noch glücklich mit meinem Kadjar Bose dCi 130 4WD Modell 2015 :)8)
      und jetzt überglücklich mit meinem Koleos (Initiale) Intens dCi 2.0 4WD BJ2018 :thumbup:^^

    • bose70 schrieb:

      Durch inverse Geräuschunterdrückung, Federung und Akustikglas bietet der K2 allerhöchsten Fahrkomfort. Mit der S-Klasse vergleichbar. Das CVT-Getriebe ist einsame Spitze. Es ist auch erforderlich für´s sanfte rangieren in Parklücken, die gerade 30 cm vorne und hinten zulassen. Und dann der Bumms, wenn 140 kW die Fuhre antreiben. Mit einer Gelassenheit, die man dem K2 nicht ansieht bzw. nicht erwartet. Miesmacher haben den K2 mit 130 kW der Bj. 2017-2018 zu Ramschpreisen um die 25T€ gekauft und verunsichern den Markt mit ihren negativen Erfahrungen. Dabei ist der K2 mit 140 kW aus einer anderen Welt.
      Naja da hat aber jemand ne ziemlich rosarote Brille auf :D

      Zum einen machen die 13 PS bei gleichem Drehmoment wie die 175/177PS Versionen sich nicht wirklich bemerkbar, soweit ich weiß ist das Vmax beim facelift sogar etwas runtergesetzt worden. Und Geräuschunterdrückung, die gleiche Federung und Akustikglasdämmung hat mein Initiale von 2017 den ich natürlich zum "Ramschpreis" gekauft habe auch. Ach ja, bei meinem war noch eine Händlerumrüstung beim Motor dabei, sind 225PS nun, das hat Bums, da auch höheres Drehmoment anliegt. Soviel zu meinen negativen Erfahrungen mit dem Initiale Paris aus 2017. ;)

      Renault Koleos ENERGY dCi 175 X-tronic 4WD Initiale Paris in Amethyst-Black

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heptamer ()

    • Naja da hat aber jemand ne ziemlich rosarote Brille auf


      Zum einen machen die 13 PS bei gleichem Drehmoment wie die 175/177PS
      Versionen sich nicht wirklich bemerkbar, soweit ich weiß ist das Vmax
      beim facelift sogar etwas runtergesetzt worden. Und
      Geräuschunterdrückung, die gleiche Federung und Akustikglasdämmung hat
      mein Initiale von 2017 den ich natürlich zum "Ramschpreis" gekauft habe
      auch. Ach ja, bei meinem war noch eine Händlerumrüstung beim Motor
      dabei, sind 225PS nun, das hat Bums, da auch höheres Drehmoment anliegt.
      Soviel zu meinen negativen Erfahrungen mit dem Initiale Paris aus 2017.

      Heptamer schrieb:

      bose70 schrieb:

      Durch inverse Geräuschunterdrückung, Federung und Akustikglas bietet der K2 allerhöchsten Fahrkomfort. Mit der S-Klasse vergleichbar. Das CVT-Getriebe ist einsame Spitze. Es ist auch erforderlich für´s sanfte rangieren in Parklücken, die gerade 30 cm vorne und hinten zulassen. Und dann der Bumms, wenn 140 kW die Fuhre antreiben. Mit einer Gelassenheit, die man dem K2 nicht ansieht bzw. nicht erwartet. Miesmacher haben den K2 mit 130 kW der Bj. 2017-2018 zu Ramschpreisen um die 25T€ gekauft und verunsichern den Markt mit ihren negativen Erfahrungen. Dabei ist der K2 mit 140 kW aus einer anderen Welt.
      Naja da hat aber jemand ne ziemlich rosarote Brille auf :D
      Zum einen machen die 13 PS bei gleichem Drehmoment wie die 175/177PS Versionen sich nicht wirklich bemerkbar, soweit ich weiß ist das Vmax beim facelift sogar etwas runtergesetzt worden. Und Geräuschunterdrückung, die gleiche Federung und Akustikglasdämmung hat mein Initiale von 2017 den ich natürlich zum "Ramschpreis" gekauft habe auch. Ach ja, bei meinem war noch eine Händlerumrüstung beim Motor dabei, sind 225PS nun, das hat Bums, da auch höheres Drehmoment anliegt. Soviel zu meinen negativen Erfahrungen mit dem Initiale Paris aus 2017. ;)


      Na, dann trifft doch meine Annahme doch auf dich zu.





      Renault Koleos ENERGY dCi 175 X-tronic 4WD Initiale Paris in Amethyst-Black
    • Neu

      kurzer Bericht nach 3500 Km
      Vom Dieselverbrauch bin ich angenehm überrascht.
      Mit 1800 Kg Wohnwagen und auch sonst vollgepackt durch den Gotthard usw. nach 1060 Km (2x 530 Km) einen angezeigten Verbrauch von 10,9 Liter.
      Wenn ich jetzt noch einen Liter darauf rechne liegt der effektive Verbrauch wohl bei 12 Liter. Das ist m.e. für diese Gewichte (Auto und Wohnwagen)
      ein sehr guter Wert. Die Geschwindigkeit war immer zwischen 85 und 100 Km/h meistens den Tempomat auf 100.

      Im Solobetrieb zeigt der angegebene Durchschnitt 6,1 bis 6,8 Liter an (Stadt (keine Großstadt) / Autobahn / Landstraße gemixt).
      Ich fahre vorausschauend, nicht hektisch und meistens bis zu 10 Km/h schneller als erlaubt
      (bei 30 bis zu 40, bei 50 bis zu 60, bei 80 bis zu 90, bei 100 bis zu 110 usw. und auf der Autobahn im Normalfall um die 130, nur beim überholen mal schneller).
      Das ist so denke ich auch ein guter Wert?

      Ihr könnt ja mal schreiben ob ihr ähnliche Werte habt.
      Gemessen per Tankfüllung habe ich noch nicht und weiß deswegen nicht wie genau die Verbrauchsanzeige ist. Vielleicht hat das schon jemand ermittelt.

      Im Vergleich zum Kuga ist der Sitzkomfort vorne und hinten besser.
      Im Vergleich zum Kuga ist die Klimaanlage deutlich feinfühliger und besser zu regulieren.
      Im Vergleich zum Kuga ist die Schildererkennung deutlich schlechter ( bei Sonne erkennt diese kaum was)
      Im Vergleich zum Kuga ist der Abstandstempomat genau so störanfällig wie im Kuga (LKW in lang gezogenen Kurven stören meistens)
      Wie im ersten Beitrag bereits erwähnt ist der Koleos deutlich lauter im Fahrgeräusch (trotz Akustikverglasung und Bose System)
      Das Fahrwerkspoltern ist deutlicher als im Kuga. (Der Kuga ist ein wenig besser abgestimmt)
      Das CVT Getriebe ist gewöhnungsbedürftig aber nach jetzt 3500 gefahrenen Kilometer ist nichts zu beanstanden (außer ein wenig zu laut).
      Im Wohnwagenbetrieb musste ich sogar weniger oder eigentlich gar nicht einschreiten, das war beim Kuga anders. Da musste man oft manuell nachschalten.

      Ich bin bis jetzt ganz zufrieden mit dem Koleos!

      Also wünsche ich euch noch ein schönes sonniges Wochenende
      Gruß Klausi

    • Neu

      Hallo,

      Nach einem 3/4 Jahr bin ich noch immer sehr zufrieden mit dem KOLEOS. Die Wartungskosten für die 20.000 km-Wartung betrugen 275,-€ einschliesslich des Motoröls. Der Durchschnittsverbrauch (Tankmenge stets gemessen) für die gesamte Strecke liegt bei 6,85 l/100 km - zwischenzeitlich niedrigere Werte (um die 6,0 L) habe ich nur in den Niederlanden erzielen können. Das einzige, was stört, ist der Ad-Blue Verbrauch - habe bisher runde 20 Liter nachgefüllt - ist aber laut Werkstatt ganz im Rahmen >> ohne Nachfüllen von einer Wartung zur anderen ist scheinbar unmöglich...

      Weiterhin gute Fahrt und gesund bleiben,

      rekol

      KOLEOS 2 INITIALE PARIS Blue dCi 190 X-Tronic 4WD