Auto Bild mag ihn nicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mercedes190 schrieb:

      bose70 schrieb:

      Ich warte ab, ob der Koleos die ***** von 2017 bei EuroNcap noch in 2019/2020 Bestand haben. Habe inzwischen Renault angeschrieben. Die ***** wurden "verdient" durch Gurtstraffer auf den hinteren Sitzplätzen. In den Preislisten 2018 -2020 sind die Gurtstraffer auf den hinteren Plätzen nicht mehr vorhanden. Danach hat sich Renault die ***** kriminell erschlichen. Wer den Wagen jetzt noch ganz toll findet sollte sich mit dieser Problematik mal auseinander setzen. Da hier eine gravierende Abweichung von der Renault-Sicherheitphilosophie und Insassensicherheit besteht. Sind die Gurtstraffer nach dem EuroNcap nicht eingebaut worden ist dies ein Verbrechen. Für Koleoskunden bedeutet es, Mord mit Absicht!!! Schlimmer, als das was die VW-Verbrecher angestellt haben!!!
      Verzeih mir meine Worte, aber wenn man jedes Wort auf die Goldwaage legt darf man morgens nicht einmal aufstehen. Man wird heutzutage von all und jedem beschissen weil es nur ums Geld geht, also wird mit Dingen für ein Produkt geworben die es überhaupt nicht gibt oder dann weggelassen werden. Nur als Beispiel wurde der Koleos 2 von Beginn an in einem Renault Werbevideo mit autonomen Tempomaten angekündigt. Den hat nun nach 3 Jahren das erste Facelift gebracht. Im Gegensatz hat man beim 2er viele Dinge vom 1zer einfach weggelassen und erfindet sie beim Facelift wieder neu. Wenn man ein Auto heute richtig bezahlen muss sollte man sich doch schon mal die renomierten Firmen ansehen, denn bei Denen ist meist Alles vorhanden womit bei den ,,Z-Promifirmen" geworben wird aber nicht vorhanden ist. Da man sich auch nicht jedes Jahr ein neues Auto kauft ist man bei den Autohäusern auch nicht an längeren Kundenbeziehungen interessiert, es zähl der Moment.
      Ok.Ok., wenn dir die Sicherheit deines Fz. nix bedeutet, fahr einfach auf die Spur die dir liegt! Entweder weicht der andere aus und du bist der Gewinner. Ich will ein sicheres Auto. Zerschellene an meinem Fahrzeug!
    • bose70 schrieb:

      Crafter schrieb:

      @bose70, ich wäre an deiner Stelle Mal vorsichtig mit deinen Äußerungen von wegen "kriminell erschlichen" und "Mord mit Absicht"...
      Sorry aber sowas zu unterstellen ist schon ziemlich unüberlegt...
      Die zuständigen Behörden die zur Abnahme eines Fahrzeuges wenn es auf dem Markt kommt sind ja nun auch nicht Blöde bzw. einem "Kartell" unterstellt.
      Vielleicht solltest du meine Stellungnahme lesen. Dann eine Koleos-Preisliste.at anschauen. Dann nachdenken. Dann verifizieren ob EuroNacp eine Behörde ist. Dann über qualifiziertes Personal in Behörden nachdenken? Dann eine erneute Stellungnahme senden.

      bose70 schrieb:


      Mercedes190 schrieb:


      bose70 schrieb:

      Ich warte ab, ob der Koleos die ***** von 2017 bei EuroNcap noch in 2019/2020 Bestand haben. Habe inzwischen Renault angeschrieben. Die ***** wurden "verdient" durch Gurtstraffer auf den hinteren Sitzplätzen. In den Preislisten 2018 -2020 sind die Gurtstraffer auf den hinteren Plätzen nicht mehr vorhanden. Danach hat sich Renault die ***** kriminell erschlichen. Wer den Wagen jetzt noch ganz toll findet sollte sich mit dieser Problematik mal auseinander setzen. Da hier eine gravierende Abweichung von der Renault-Sicherheitphilosophie und Insassensicherheit besteht. Sind die Gurtstraffer nach dem EuroNcap nicht eingebaut worden ist dies ein Verbrechen. Für Koleoskunden bedeutet es, Mord mit Absicht!!! Schlimmer, als das was die VW-Verbrecher angestellt haben!!!
      Verzeih mir meine Worte, aber wenn man jedes Wort auf die Goldwaage legt darf man morgens nicht einmal aufstehen. Man wird heutzutage von all und jedem beschissen weil es nur ums Geld geht, also wird mit Dingen für ein Produkt geworben die es überhaupt nicht gibt oder dann weggelassen werden. Nur als Beispiel wurde der Koleos 2 von Beginn an in einem Renault Werbevideo mit autonomen Tempomaten angekündigt. Den hat nun nach 3 Jahren das erste Facelift gebracht. Im Gegensatz hat man beim 2er viele Dinge vom 1zer einfach weggelassen und erfindet sie beim Facelift wieder neu. Wenn man ein Auto heute richtig bezahlen muss sollte man sich doch schon mal die renomierten Firmen ansehen, denn bei Denen ist meist Alles vorhanden womit bei den ,,Z-Promifirmen" geworben wird aber nicht vorhanden ist. Da man sich auch nicht jedes Jahr ein neues Auto kauft ist man bei den Autohäusern auch nicht an längeren Kundenbeziehungen interessiert, es zähl der Moment.
      Ok.Ok., wenn dir die Sicherheit deines Fz. nix bedeutet, fahr einfach auf die Spur die dir liegt! Entweder weicht der andere aus und du bist der Gewinner. Ich will ein sicheres Auto. Zerschellene an meinem Fahrzeug!
      Hallo Bose70,

      ich antworte jetzt mal kurz (vielleicht auch mal für die anderen, wenn ich darf) :) .

      Ich habe die Preisliste 2017.at gelesen (auch nachgedacht), aber nur das gefunden...

      [*]-Seatbelt-Reminder für alle Sitzplätze
      [*] -Sicherheitsgurte höhenverstellbar und mit doppelten Gurtstraffern (1. Sitzreihe) und
      Gurtkraftbegrenzern (erste Reihe und Außenplätze der zweiten Sitzreihe)

      Preisliste im Anhang!

      Auch in der europäischen Bedienungsanleitung gibt es keinerlei Hinweise auf hintere Gurtstraffer.

      Woher ist also deine Information?


      Viele Grüße

      FT1
      Dateien
    • Hallo,
      also hab mir das jetzt interessehalber mal genauer angesehen... die Informationen auf die "bose70" hier pocht, entstammen denke ich der euroncap-website... hier wird das zumindest angeführt mit den Gurtstraffern auch auf den hinteren Plätzen...

      5 Sterne und eine allgemein gute Bewertung hat der Koleos aber beim Crashtest trotzdem erreicht, und nicht wegen dieser Fehlinformation - so sehe ich das zumindest...
      oder was soll das sonst heißen? Dass alles Lug und Trug ist, und die Sensoren an den Crashtest-Dummys und am Fahrzeug alle manipuliert waren, oder der ganze Test ein Fake mit einem von Renault extra angelieferten nur für den Crashtest mit Gurtstraffern ausgestatteten Koleos durchgeführt wurde??

      Kann ich mir wie gesagt nicht vorstellen, und glaub eben dieses Merkmal wurde einfach falsch angeführt... sicherlich wären Gurtstraffer hinten natürlich prinzipiell der Sicherheit wegen definitiv nicht verkehrt - aber wenn das Fahrzeug so wie es doch sehr wahrscheinlich war (eben ohne Gurtstraffer hinten) beim Test positiv abgeschlossen hat, dann ist doch in puncto Sicherheit alles OK und im Grünen Bereich, wie am Testergebnis ersichtlich... :)

      Übrigens sehe man sich die Bewertungen z.B. von einem Skoda Karoq oder Hyundai Tucson an - genau das Selbe in grün... Gurtstraffer vorne UND hinten lt. Eurocnap Sicherheits-Liste und in den Preislisten überall "nur" Gurtstraffer vorne... dann müssten ja alle oder zumindest die meisten EURONCAP-Tests gefaked sein und sämtliche Autos "absolut unsicher" - das glaub ich aber nicht... ^^ Aber ausprobieren mag ich das auch nicht, genauso wenig will ich alle in meinem Koleos verbauten Airbags voll aufgeblasen sehen... :rolleyes:

      Wünsche damit allen immer und überall eine gute, sichere, unfallfreie, entspannte und sorgenfreie Fahrt, egal wie, wo, mit wem und womit ihr unterwegs seid... :thumbup:
      schönes Wochenende,
      LG

      Dateien

      früher noch glücklich mit meinem Kadjar Bose dCi 130 4WD Modell 2015 :)8)
      und jetzt überglücklich mit meinem Koleos (Initiale) Intens dCi 2.0 4WD BJ2018 :thumbup:^^

    • Hallo,

      dann ist aber wirklich Einiges durcheinander?

      Erst Mord .....

      dann....

      Vielleicht solltest du meine Stellungnahme lesen. Dann eine Koleos-Preisliste.at anschauen. Dann nachdenken. Dann verifizieren ob EuroNacp eine Behörde ist. Dann über qualifiziertes Personal in Behörden nachdenken? Dann eine erneute Stellungnahme senden.

      Also ich kaufe meine Autos nach den Infos vom Hersteller. Ich bezweifle sehr stark das Renault für den westeuropäischen Markt je dieses Angebot unterbreitet hat. Ist jedenfalls nicht zu finden.
      Informationen aus anderen Quellen sind nicht bindend. Ich hätte mir auch, für mein Modell 2017, einen adaptiven Tempomaten gewünscht, aber diese Ausstattung ist in Westeuropa erst seit 2019 erhältlich.
      Ist nun mal so und auch klar in den Unterlagen und Preislisten erkennbar.

      Auch mir gefällt nicht alles was Renault abliefert und vieles könnte man besser kommunizieren und erklären.

      Aber wenn die Aussagen wie Mord, Verbrechen und kriminell fallen ist es Zeit etwas zu sagen.

      Bei so etwas sollte man sehr vorsichtig sein und Beweise und klare Argumente haben.
      Aussagen Dritter sind da völlig unwichtig und viele Ausrufungszeichen helfen auch nicht.


      Viele Grüße

      FT1

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FT1 ()

    • naja, was soll man da erwarten, ist halt ne deutsche Zeitung... doch objektiv gesehen wäre ja eigentlich der Mazda Test-Sieger... wobei natürlich absolut nichts über den Koleos geht... :thumbsup::)8)^^
      Also hier auf dem Foto passt die Reihenfolge, mit dem Koleos vorne weg... :thumbup:
      Ford-Kuga-Mazda-CX-5-Renault-Koleos-1200x800-917701b9faf24768.jpg

      :)
      LG

      früher noch glücklich mit meinem Kadjar Bose dCi 130 4WD Modell 2015 :)8)
      und jetzt überglücklich mit meinem Koleos (Initiale) Intens dCi 2.0 4WD BJ2018 :thumbup:^^

    • Cheesy schrieb:

      naja, was soll man da erwarten, ist halt ne deutsche Zeitung... doch objektiv gesehen wäre ja eigentlich der Mazda Test-Sieger... wobei natürlich absolut nichts über den Koleos geht... :thumbsup::)8)^^
      Also hier auf dem Foto passt die Reihenfolge, mit dem Koleos vorne weg... :thumbup:
      Ford-Kuga-Mazda-CX-5-Renault-Koleos-1200x800-917701b9faf24768.jpg

      :)
      LG
      Kann mit der Bewertung leben, muss mich oft in einen Kuga (Vorgänger) setzen aber dieser überzeugt mich nicht. Besonders das Platzangebot als Beifahrer ist nichts Besonderes. Laut ist er auch, besonders von draußen.

      ich habe meinen 4x4 2,0 Cdi Nayt&Day Euro5 verkauft und den 4x4 Initiale Paris, Easy Parkassistent,Winter + Paket, 18" Winterräder, ametist schwarz bestellt Ausgeliefert mit elektrischer AHK am 22.01.2018 :P

    • Wenn man das so liest, egal welches Auto von Renault.
      Da frag ich mich immer wie es die Auto`s in Deutschland auf
      die Straße geschafft haben. Ich habe glaube nur sehr wenige
      positive Testergebnisse gelesen.
      Bin trotzdem immer zufrieden gewesen.

      Gruß Tom

      Bestellt, DCI 190 PS Initiale Paris :thumbup:
      mit allen Paketen