Kompletter Bremsenwechsel nach 26.000km

  • Hallo,


    wir fahre seit rd.20 Jahren Renault. Angefangen vom Megane , Laguna, Clio , Talisman bis jetzt zum Koleos.

    Leider sind meine Erfahrungen bezüglich der Qualität die Renault ausliefert seit dem Talisman

    immer negativer geworden.


    Seit 2019 haben wir einen Koloes 2. Normalerweise fahren wir berufsbedingt rd. 30-40.000 Kilometer im Jahr.

    Durch Corona hat sich das drastisch reduziert.


    Im Mai 2021 war der Koleos mit 24.000 zum TÜV fällig. Was war das Ergebnis? TÜV durchgefallen weil Hinterradbremsen

    fertig.:( Die Aussage der Werkstatt: Das ist ja normal. Du fährst ja nicht mehr soviel. Dadurch korrodieren die Scheiben

    kaputt:(

    Ok. Konnte die Begründung gerade noch akzeptieren. Er stand im Winter halt oft.


    So jetzt bei 26.000 km plötzlich Laufgeräusche. Nach Telefonat mit Werkstatt möglicherweise Radlager. Müssen wir uns ansehen.


    Diagnose nach Besuch in Werkstatt. Radlager / Bremsscheibe und Klötze vorne / Reifen wellig gefahren.

    Es war für mich natürlich unverständlich das hier schon wieder solche Probleme auftreten. Das Radlager fällt zum

    Glück unter die erweiterte Garantie. Aber leider nicht die Bremsen.


    Die Aussage der Werkstatt: Das mit den Bremsen ist beim Koleos üblich. X( Wir haben die oft schon mit 20.000 in der Werkstatt.


    Ich werde jetzt versuchen über Renault Kulanz für die Bremsen zu erhalten.


    Wie sind eure Erfahrungen in der Hinsicht. Wie findet ihr mittlerweile die Qualität und den Service von Renault.

    Nach gut 20 Jahren Kunde bei Renault , bin ich mittlerweile nur noch enttäuscht und werde ich mich doch wohl woanders umsehen müssen.

    Die Talisman Story wäre ähnlich, passt aber nicht hier rein.

  • Ob das mit rechten Dingen zugeht. Wir hatten vor ca. 25 Jahren einen Ford Escort und da waren nach Aussage der Werkstatt auch nach 25000 km vorne die Scheiben und Beläge fällig und das Ganze dann bei 50000 km wieder. Wir hatten immer mehr den Eindruck über den Tisch gezogen zu werden und die Werkstatt gewechselt und dann hatten die Bremsscheiben 50000 km gehalten.

    Koleos INITIALE PARIS TCe 160 EDC GPF mit folgender Ausstattung:

    - Kyanit-Weiß

    - Innenharmonie Titanium Black

    - Nappalederpolsterung INITIALE PARIS in Titanium Black mit Absteppung

    - Panorama-Glas-Schiebedach

    - Winter Plus-Paket (INITIALE PARIS)

    - Adaptiver Tempopilot

    -Sicherheitsabstand-Warner

  • Hallo,

    bei mir ist es in etwa so wie "SRK77" es beschrieben hat, auch mit viel Kurzstrecke... aber bin noch lange nicht bei 80.000... :D:saint: bin ich ja gespannt....:)


    LG

    früher noch glücklich mit meinem Kadjar Bose dCi 130 4WD Modell 2015 :)8)
    und jetzt überglücklich mit meinem Koleos (Initiale) Intens dCi 2.0 4WD BJ2018 :thumbup:^^

  • Also bei mir sind das zur Arbeit ohne Corona rd. 100km täglich. Jeweils rd. 50% Autobahn/Landstraße. Also kein Kurzstreckenbetrieb

    und auch kein Stadtbetrieb. Nach der Logik des Werkstattmeisters würde man im Kurzstrecken- und Stadtbetrieb öfter bremsen und somit die

    Bremsen schneller verschleißen.

  • ich warte noch :D binbei knapp 22000.


    Hab aber FullService, also Bremsen sind auch mit abgedeckt :thumbsup:

    _________________________________________________________________________________________________
    Renault Koleos
    INITIALE PARIS BLUE dCi 190 4WD X-tronic
    Onyx-Schwarz Metallic
    Nappaleder in Titanium Black
    Bose Sound System
    Winter Plus-Paket :thumbsup:
    Sicherheitsabstand-Warner
    Adaptiver Tempopilot
    Winterkompletträder Alu 19"
    Alarmanlage :D
    AHZ einklappbar
    Easy Park
    Fußmatten Stoff und und und :thumbup:

  • Nach der Logik des Werkstattmeisters würde man im Kurzstrecken- und Stadtbetrieb öfter bremsen und somit die

    Bremsen schneller verschleißen.

    Stimmt, und hängt in erster Linie aber auch alles vom persönlichen Fahrstiel ab... aber nur weil man öfters bremst, geschieht das ja im Stadtverkehr auch nur aus geringen Geschwindigkeiten... heißt also nichts... scheinbar tut es der Bremse mehr weh, wenn man öfters mal von 200 auf 100 bremst oder solche Sachen... da gab es ja auch schon Meldungen, dass eine völlig neue Bremsscheibe sich direkt "verzieht" und gleich wieder getauscht werden musste... ?(:|


    weiß auch nicht - ein Qualitäts-Problem besteht da irgendwie schon, aber "verallgemeinern" kann man es wohl auch nicht... :/

    früher noch glücklich mit meinem Kadjar Bose dCi 130 4WD Modell 2015 :)8)
    und jetzt überglücklich mit meinem Koleos (Initiale) Intens dCi 2.0 4WD BJ2018 :thumbup:^^

  • Der ist bei mir leider schon vorbei. Dann würde es ja nicht auffallen.

    das ist doof, aber läuft der nicht bis 100000km

    _________________________________________________________________________________________________
    Renault Koleos
    INITIALE PARIS BLUE dCi 190 4WD X-tronic
    Onyx-Schwarz Metallic
    Nappaleder in Titanium Black
    Bose Sound System
    Winter Plus-Paket :thumbsup:
    Sicherheitsabstand-Warner
    Adaptiver Tempopilot
    Winterkompletträder Alu 19"
    Alarmanlage :D
    AHZ einklappbar
    Easy Park
    Fußmatten Stoff und und und :thumbup:

  • Stimmt, und hängt in erster Linie aber auch alles vom persönlichen Fahrstiel ab

    Ich würde mich eher als defensiver Fahrer bezeichnet. Gerade weil ich das Auto eigentlich noch mindestens 3 Jahre fahren wollte und dieser

    High-Low Fahrstil nicht zuträglich ist für die Lebensdauer. Die 25.000km würden hier eher einem aggressivem Fahrstil entsprechen

  • Ok, sehr eigenartig und natürlich irgendwie auch ärgerlich... anscheinend haben die verschiedene Zulieferer (oder einen) mit unterschiedlichen Qualitäten...:rolleyes: hilft dir oder anderen natürlich letztendlich aber auch nichts wenn man nach "so kurzer Zeit" schon für sowas zur Kasse gebeten wird...


    Was ich aber jetzt noch nicht rausgelesen hab - hast du die CVT oder nen Schalter...? hab das Gefühl bei der Automatik gehts dann oft noch schneller mit dem Verschleiß... :|

    früher noch glücklich mit meinem Kadjar Bose dCi 130 4WD Modell 2015 :)8)
    und jetzt überglücklich mit meinem Koleos (Initiale) Intens dCi 2.0 4WD BJ2018 :thumbup:^^

  • Bremsen sind in der Herstellergarantie nicht in der Zusatzgarantie. Meiner war gebraucht und schon 1Jahr alt und deswegen keine Herstellergarantie mehr

    Die Garantie hat nichts mit dem erwähnten Full Service zu tun.

    Im Full Service sind alle Arbeiten und Teile (außer Reifen) in der Laufzeit enthalten, inclusive TÜV etc.

    Vom Scheibenwischerblatt bis zur Batterie in der Schlüsselkarte gibt es so ziemlich alles ohne Zusatzkosten.

    Ehemals Kadjar BOSE Edition dCi 130 4x4 in Perlmutt weiß, alles drin außer Leder

    Initiale Paris dCi 185 4x4 in Mangostan Rot und Leder in klarem Sand Grey, Erstzulassung 16.06.2021

    mit Adaptiven Tempomat, Panoramadach, Winter Plus Paket

    Premiumtrittbretter, Feuerlöscher, Sportpedale

    Software 9.0.35.506 Boot 5708

  • Ich hab nach 3 Jahren knapp über 50000. Gerade Srvice und TüV Gemacht. Keiner hat ein Wort über Bremsen verloren, nur hintere Reifen ziemlich wenig Profil. Fahre auch nicht viel, in der Stadt so einkaufen oder Familienbesuche ( ca 50 bis 60 km). Ich fahre aber 2 bis 3 mal nach Kroatien , es sind immer so zwischen 3000 und 4000 km. Und ich habe Schalter.


    PS. Da sind schon 3 Jahre vorbei werde ich wenn es so weit ist alles in Urlaub machen. Habe in Bosnien Renault Service und die sind viel billiger. Ich kann mir für Differenz Benzin für hin und Rückfahrt zahlen und es bleibt noch ein wenig Taschengeld.

    So hab ich es auch mit meinem Scenic gemacht. Damalige Preise:

    Alle Bremsen und ich glaube vordere Disks so in etwa 1000 bis 1200 Euro hier. Unten hab ich 400 Euro bezahlt und natürlich mit Renault Servuce STEMPEL...😉

    Koleos dCi 175 Intens 4WD –Onyx Schwarz
    +Winter-Paket, +Komfort Plus-Paket

  • Hallo,


    wie vom Themen-Steller berichtet, mussten die hinteren Bremsscheiben erneuert werden, da sie durch Korrosion beschädigt waren.

    Hierzu muss man wissen, dass die vorderen Bremsen die Hauptbremskraft übernehmen, fährt man noch besonders Vorausschauend, bremst man weniger und die hintere Bremse wird nie richtig beansprucht.

    Früher konnte man den Effekt verhindern, in dem man vor Ampeln mit der Handbremse gebremst hat, so wurden die Scheiben schön sauber gehalten.

    Das geht bei elektrischen Handbremsen nicht, zumal die Handbremse jetzt eine separate Trommelbremse ist.

    Ist nun die Scheiben der Bremse hinten stark verrostet, verringert sich die Bremsleistung, die dann zusätzlich von der Bremse vorne übernommen werden muss.

    Daher verschleißt diese natürlich auch schneller.


    Gruß

    Armin

    Ich fahre einen SUV mit 4x4, weil ich einen Zugwagen für unseren Wohnwagen brauche und im Winter bei uns ab und zu auch mal Schnee liegt.

    Und solange es noch Diesel gibt, werde ich einen fahren, es geht nix über den Drehmoment eines Dieselmotors.

    Nur warum werden SUV immer mehr zu Limousinen, ein bisschen Geländefähigkeit ist doch nicht schlecht !:thumbsup:

    Renault Koleos Bj. 2012 150 PS dci 4x4 Bose Edition