Klimaverdampfer undichtigkeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Klimaverdampfer undichtigkeit

      Hallo

      ich habe einen 2012 Koleos, 150 PS 4x4. Es hat 97000 km drauf und scheinbar einen undichte Klimaverdämpfer. Ich bin eigentlich stinksauer :evil: da ich gerade ein neuen Kompressor gekauft habe, in der Hoffnung das alles glatt laufen wird :rolleyes: ..ist aber nicht so :huh: . Was ich nicht verstehen kann ist dass, dieses Auto keine 8 jahre alt ist und so ein teuere Reparatur anstehen sollte. Es kann nur um einen Produktionsdefekt handeln oder? Hat jemand schon Erfahrung in diese Bereich gemacht? Ich brauche Rat :/ ..sonst bin ich gezwungen meine geliebte Koleos zu verkaufen..schweren Herzens.. :(;(

    • Hallo,
      und herzlich willkommen hier bei uns im Koleos-Forum :)

      Das ist natürlich sehr ärgerlich, und eben noch dazu weil er noch nicht wirklich alt ist und noch relativ wenig km drauf hat...
      Auch wenn es wenig Trost ist - aber scheinbar bist du ja nicht ganz alleine... der @ArminLinder hat grade auch ein Problem mit der Klima...
      Ich hoffe es wird nicht allzu teuer für euch und ihr kommt dann gut gekühlt durch den Sommer... :thumbup:

      Drück euch jedenfalls fest die Daumen :m0007:
      LG
      Cheesy

      derzeit noch glücklich mit meinem Renault Kadjar Bose dCi 130 4WD Modell 2015 :)8)

    • ... bei mir ist es ziemlich sicher nicht der Verdampfer.

      Eigentlich tippe ich auf den Kompressor (Geräusch, das erst kommt wenn ich AC anmache ...), aber es gibt ein starkes Argument dagegen: der Riemen pfeift nicht, und der Verbrauch geht ca. 1l hoch wenn ich die Klima einschalte. Beides passt nicht zu den Kompressordefekten, die ich schon hatte. Entweder wird er schwergängig, dann beginnt der Riemen zu pfeifen, oder er geht fest und die Antriebswelle reißt ab (Sollbruchstelle), dann läuft er leer mit und der Verbrauch geht nicht hoch.

      Muss mich nach dem Urlaub erst mal in die Klimaanlage reinarbeiten und sehen, ob man per Diagnose-Schittstelle noch mehr Hinweise bekommt. Einfach mal so auf Verdacht tauschen kommt bei einem Klimakompressor wegen der Kosten und des hohen Aufwands für Entleeren und Neubefüllen nicht in Frage.

      Es scheint, dass mein Kompressor noch Druck aufbaut. Und meine Anlage ist vermutlich noch dicht, ich habe also nicht das selbe Problem wie Hawaiian. Ihm kann ich auch nur raten, den Ärger hinunterzuschlucken, Sh*** happens, und bei Autos sind teure Defekte immer möglich. Die ersten paar Jahre federt das die Garantie noch ab, aber danach ist man in Gottes Hand. Wenn er wegen der Klima künftig einen Bogen um Renault/Nissan Produkte machen will, kann er das natürlich versuchen, aber eine gute Recherche vorher ist anzuraten: Klima sind Zukaufteile, es gibt vielleicht eine Handvoll Hersteller die alle Autohersteller beliefern. Die Chance, bei sagen wir mal Ford oder Opel oder Volvo einen Verdampfer vom gleichen Hersteller (vermutlich: Valeo) zu erwischen ist hoch.

      Vielleicht hilft ihm aber vorab der Hinweis, dass das Erpressen (ich nenne es mal so) von Mondpreisen für Reparaturen, denen man schlecht ausweichen kann, leider bei den Werkstätten Usus ist. Selberschrauben ist für alle, die neben dem Auto noch andere "Hobbies" haben wollen schon fast Pflicht.

      Wobei ... einen Verdampfer ausbauen ist, wenn ich das Werkstatthandbuch so überfliege, eine eher aufwändige Sache, laut Werkstatthandbuch muss man beginnend vom Lenkrad an den Airbags vorbei mehr oder weniger das ganze Armaturenbrett auseinanderbauen, um an das Teil heranzukommen. Es ist zusammen mit der Heizung Teil einer Baugruppe "Air Distribution Unit", kann sein dass es bei Renault nur den ganzen Klotz als Modul gibt. Hier wäre dann auch Einsparungspotenzial: man kann solche Module natürlich fast immer weiter zerlegen, und dann genau das Teil, das kaputt ist, tauschen. Bei Autoteilen geht das sogar sehr gut, weil sie - soweit ich weiß per Gesetz - eine eindeutige Nummer tragen müssen, an hand derer man sie auch dank Google gut finden kann. Werkstätten machen sowas in aller Regel nicht, reparieren entspricht nicht den heutigen Gepflogenheiten, tauschen gegen neu ist fast immer die bevorzugte Methode. Das gilt selbst dann, wenn man das defekte Bauteil in nagelneu kauft und in das Renault Modul einsetzt. Aber das sind jetzt natürlich Vermutungen, richtig helfen kann ich leider nicht.

      Insofern wäre es natürlich als erstes wichtig, sicher zu sein, dass es überhaupt an diesem Teil liegt. Es scheint, dass der Verdampfer so ziemlich das teuerst zu erreichende Teil in der Klima ist, jede Menge abrechenbare Arbeitszeit winkt, wenns wirklich der ist. Ist denn die Diagnose, dass es der Verdampfer ist, wenigstens gesichert? Ich habs einfach zu oft erlebt, dass der Kunde, weils hinterher ja läuft, der Reparaturgeschichte vertrauen muss und zahlt, obwohl eventuell ein ganz anderer Defekt behoben wurde.

      Armin.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von ArminLinder ()

    • Armin und Cheesy,

      danke für die Tolle Worten...Armin, bei mir ist es leider doch diese Verdammte verdampfer..da kühlflüßigkeit aus der Kondenswasser auslass kommt..meine Mechaniker hat alles geprüft..ich habe sogar eine Neue Klimakompressor gekauft..von Behr/Hella..bringt aber nichts wenn die System undicht ist..Um alles auszubauen benötigt die Mechanikern mindestenst 50 Std..da kommt man nicht drumrum..ist halt so..und ca. 4 bis 5 Tausend leichter vom Konto... :cursing:=O

      Ich muss überlegen was ich tun wird..es wird mein Urlaub kosten...das ist nicht schön... :m0033:

      Mein erste Koleos, 2009 baujahr, war einach super und deswegen hab ich einen 2012er gekauft..nur Probleme...ich weiß nicht, vielleicht einen Montag oder Freitags Auto..hehehe..

      Ich wünsche Euch allen einen schönes Wochenende!!

      Grüße aus Süd-Deutschland!! :m0004:

      Hawaiian01!!
      :m0022:

    • Kühlflüssigkeit? Ich vermute, Du meist Kältemittel. Wenns Kühlflüssigkeit wäre, wärs wohl eher der Wärmetauscher der Heizung der undicht geworden ist, am Ende ist das allerdings ziemlich egal weils der selbe Klotz ist., an den man sich ranschrauben muss.

      Hawaiian01 schrieb:

      ich habe sogar eine Neue Klimakompressor gekauft..von Behr/Hella..bringt aber nichts wenn die System undicht ist..Um alles auszubauen benötigt die Mechanikern mindestenst 50 Std..da kommt man nicht drumrum..ist halt so..und ca. 4 bis 5 Tausend leichter vom Konto... :cursing:=O

      Ich muss überlegen was ich tun wird..es wird mein Urlaub kosten...das ist nicht schön... :m0033:
      4-5000? Hoppla. Das scheint mir jetzt aber schon tüchtig hoch gegriffen, 50 Stunden (!), in der Zeit baut Nissan/Renault das ganze Auto. 8 Stunden hätte ich mir eher einreden lassen. Ein geübter Mechaniker schraubt in 4 Stunden so ziemlich alles bis aufs blanke Blech und wieder zurück. Da ist m.E. gewaltig was faul bzw reichlich "Sicherheitsreserve" in der Schätzung.

      Ich habe einen Thread eröffnet, wo Du die Werkstatthandbücher finden kannst. Schau doch mal rein - man muss vergleichsweise eine ganze Menge Teile schrauben, das schon, und an den Airbags wirds ein wenig kitzlig für Selbermacher, aber andererseits, so dramatisch dass man "mindestens" 50 Werkstattstunden (!) versenken muss scheint mir das Ganze dann doch nicht. Angesichts solcher Summen kommt dann natürlich schon die Idee auf, es ganz oder teilweise selber zu machen. Da bestünde dann auch noch eine begründete Chance, nur den Verdampfer zu tauschen, oder ihn gar einfach nur schweißen/löten zu lassen. Das geht, es gibt Firmen die auf Kühlerreparaturen spezialisiert sind und die entsprechende Schweißmittel haben. Schließlich hat man das Teil auch mal produziert, also kann man es, geeignetes Material und Kenntnisse vorausgesetzt auch reparieren. Am Ende der Prozedur steht jedenfalls ein Drucktest, wenns schief geht und es nicht hält ist nicht viel kaputt, wenns den Test besteht wirds voraussichtlich auch halten wie neu. Inzwischen bieten die ihre Dienste auch online an, Teil ausbauen und hinschicken reicht.

      Ich würde mir jedenfalls die 50 Stunden ganz, ganz genau aufschlüsseln lassen, und ggf mit dem Werkstatthandbuch bewaffnet in anderen Werkstätten fragen. Vielleicht ist ausnahmsweise auch mal Renault eine gute Wahl, weil die den Wagen (hoffentlich) gut kennen, und nicht "sicherheitshalber" solche Arbeitszeiten ansetzen, die größtenteils dafür draufgehen herauszufinden, was bei einem Wagen, den man zum ersten Mal sieht, eigentlich wo und wie zu machen ist.

      Armin.

      P.S. Hast Du eigentlich den alten Kompressor noch?

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von ArminLinder ()

    • ArminLinder schrieb:



      P.S. Hast Du eigentlich den alten Kompressor noch?

      Ja, ich habe die alten Klimakompressor noch..ich werde deine Thread anschauen. Ich habe früher viel selber geschraubt und kann es noch. Ich brauche nur die richtige Unterlagen. Ich schaue alles genau an. Vielleicht mach ich es doch Selber! Danke für die Info!! Ich wüsste das ich hier gut aufgehoben wird..

      Gruß

      Hawaiian01..
      :m0023:
    • Hallo,

      das Problem mit den Klimakondensatoren habe ich vor Jahren schon einmal bei den "freundlichen" angesprochen. Die Aussage war, das es schon bei Neuwagen noch vor Ablauf der Garantie Probleme mit defekten Kondensatoren gibt. Und zwar wird immer mehr am Material gespart- immer dünner- so daß es schon einmal vorkommen kann das eine große fette Fliege den Kondensator zerstören kann. Ich hatte mir danach ein feines Gitter hinter den Stoßfänger gebastelt, so das auch kleine Steinchen keine Chance mehr hatten den Konsensator zu treffen. Beim RX4 ging das gut, man brauchte den Stoßfänger nicht zu demontieren, schlanke Finger reichten schon.

      Mario

      Meine Arbeit ist wie ein Eisberg- 90% befinden sich unter der Oberfläche. ;)

      Renault Koleos, Initiale Paris, dCi 175 4WD, X-tronic, Amethyst Black, Winter- Plus- Paket, AHK, Easy- Park usw.

    • MarioRX4 schrieb:

      Hallo,

      das Problem mit den Klimakondensatoren habe ich vor Jahren schon einmal bei den "freundlichen" angesprochen. Die Aussage war, das es schon bei Neuwagen noch vor Ablauf der Garantie Probleme mit defekten Kondensatoren gibt. Und zwar wird immer mehr am Material gespart- immer dünner- so daß es schon einmal vorkommen kann das eine große fette Fliege den Kondensator zerstören kann. Ich hatte mir danach ein feines Gitter hinter den Stoßfänger gebastelt, so das auch kleine Steinchen keine Chance mehr hatten den Konsensator zu treffen. Beim RX4 ging das gut, man brauchte den Stoßfänger nicht zu demontieren, schlanke Finger reichten schon.

      Mario
      Hey Mario,

      wenn es nur die Klimakondensatoren wäre..hehehe.. kinderspiel zu wechseln..aber die Verdampfer zu wechseln ist einen Mammut aufgabe..aber Danke für den Tipp mit die Gitter um den Klimakondensator zu schützen..

      Gruß

      Hawaiian01
      :m0028::m0044::m0044:
    • Hallo,

      ach der Wärmetauscher ist kaputt. Ja das ist natürlich eine heidenarbeit. Wenn es ganz schlecht läuft muß sogar das Armaturenbrett raus. Ich glaube beim Zafira hatten wir das mal.

      Mario

      Meine Arbeit ist wie ein Eisberg- 90% befinden sich unter der Oberfläche. ;)

      Renault Koleos, Initiale Paris, dCi 175 4WD, X-tronic, Amethyst Black, Winter- Plus- Paket, AHK, Easy- Park usw.

    • So, wieder zurück aus dem Urlaub, jetzt gehts so langsam aber sicher meiner Klima an die Innereien. Erst mal den Feind auskundschaften so gut es geht.

      Ich habe die Pläne der Klima mal durchgesehen. Da ist ein Sensor für den Druck der Kühlflüssigkeit eingezeichnet (A/C Refrigerant Pressure Sensor (RPS)).

      Mich wundert, dass ich keine Anzeige im Display habe wegen der Klima. Egal ob der Kompressor futsch ist oder die Klima leer, der Sensor müsste das eigentlich an die ECU melden. Wie schaut das bei Dir aus, Hawaiian? Deine Klima müsste leer sein ... hast Du eine Fehler-Anzeige im Display?

      HG, Armin.

    • Hawaiian01 schrieb:

      Bei mir ist garnichts angezeigt. Nada..ich denke das die ganze System ist eine reinfall..da geht ja garnichts richtig damit. Ich bin an verzweifeln..die Kosten sind immens..

      Du kannst die Klima natürlich einfach stillegen, und das Schiebedach oder die Fenster aufmachen, das kostet dann (fast) gar nix. Das geht! Es gab mal Zeiten, da sind 99% der Autos ganz ohne Klima rumgefahren, und die Anzahl der Fahrer, die sich im Sommer spontan selbst entzündet haben war dennoch überschaubar. Luxus kostet eben. Ob es allerdings ein paar 100 oder ein paar 1000 Euros sein müssen - das ist die entscheidende Frage.

      ----

      Gut, wir haben also gelernt, dass der RPS Sensor mir erst mal nicht weiter hilft, weil es die bordeigene Intelligenzbestie nicht für nötig hält, eine Fehlermeldung ins Dispay zuschreiben, wenn er auffällige Werte liefert.

      Also ist der nächste Blick, ob ich über die OBD Schnittstelle an den Sensorwert des RPS herankomme.

      Diagnose durch Druckmessung ist eigentlich kein Problem, man braucht nur sowas:

      Klimaanlage Armatur

      ... hab ich aber rein zufällig nicht. 35 Euro wären nicht die Welt, aber dann hab ich wieder ein Teil rumliegen das ich nie wieder brauche.

      Armin.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ArminLinder ()