Bremsbeläge wechseln

  • Hallo,


    mein Koleos muss zur Hauptuntersuchung und da muss ich die Beläge vorne und hinten wechseln.


    Für die Vorderradbremse habe ich folgende bestellt von Metzger:


    https://www.ebay.de/itm/373608…et_ver=artemis&media=COPY (Unsere Seite enthält Affiliate-Links, für die unser Forum möglicherweise eine Vergütung bekommt.)


    Und für die hintere Bremse folgende von Brembo:


    https://www.ebay.de/itm/403881…et_ver=artemis&media=COPY (Unsere Seite enthält Affiliate-Links, für die unser Forum möglicherweise eine Vergütung bekommt.)


    Beides sind Markenprodukte in Erstausrüster Qualität, hier sollte man schon drauf achten.


    Und damit auch alles gut gefettet ist und nicht direkt wieder Rost ansetzt folgendes Bremsenfett:


    https://www.ebay.de/itm/335268…et_ver=artemis&media=COPY (Unsere Seite enthält Affiliate-Links, für die unser Forum möglicherweise eine Vergütung bekommt.)


    Bis jetzt habe ich meistens Kupferpaste verwendet, aber die hat beim Koleos nicht lange gehalten.

    Die Bremse vorne ist schon wieder fest, mal sehen ob es mit der Paste besser läuft.


    Ansonsten muss ich schauen, ob an den Querlenkern noch alles fest ist und ob links der Spurstangenkopf noch ganz ist, der war bei den letzten 2 HU ausgeschlagen und der Grund für eine Wiedervorführung.


    Gruß Armin

    Ich fahre einen SUV mit 4x4, weil ich einen Zugwagen für unseren Wohnwagen brauche und im Winter bei uns ab und zu auch mal Schnee liegt.

    Und solange es noch Diesel gibt, werde ich einen fahren, es sei denn, Diesel fahren wird zum Luxus oder meine Kilometerleistung pro Jahr fällt unter 15.000 km.

    Als gelernter Kfz-Mechaniker, der den Beruf aber schon lange nicht mehr ausübt, schraube ich an allen unseren Fahrzeugen noch selbst.

    Renault Koleos Bj. 2012 150 PS dci 4x4 Bose Edition

  • Zitat

    mal sehen ob es mit der Paste besser läuft.

    Die Bremsen beim Koli sind - was Rost und festgehen betrifft, eine Katastrophe...

    Zwei Monate nachdem ich die Bremsen komplett gewechselt und die Sättel gangbar gemacht habe (lassen),

    ging es schon wieder los :cursing:

    Bin auf Deine Erfahrung mit der Paste gespannt :)

    Zitat

    und ob links der Spurstangenkopf noch ganz ist,

    Das scheint wohl 1er-Typisch zu sein...

    Ich habe das Gefühl, dass der bei mir auch langsam wieder die Grätsche macht.

    Warum ausgerechnet der linke, ist mir ein Rätsel...


    Grüße

    Dumbo

    KOLI 1 *** Baujahr 7/2011 ***

    Sponsored by "Jacobs" (NIGHT & DAY) :P

    Diesel *** Allrad *** 150PS *** BOSE-Edition

    18" Alu

  • Hallo,


    wird auch Zeit, dass die Beläge gewechselt werden und die Bremse wieder gangbar gemacht wird.

    Innerhalb einer Woche ist jetzt schon zweimal die Kontrollleuchte ABS Prüfen angegangen.

    Wenn der Führungsbolzen fest ist, kann der Belag nicht zurück gehen, wenn die Bremse gelöst wird. Wenn das ABS eingreifen will und die Bremse löst, blockiert die ja einen kurzen Moment weiter und der Sensor registriert das. Dann leuchtet sofort die Lampe für das ABS auf, macht man die Zündung aus und wieder an, ist die Meldung wieder weg. Passiert auch nur, wenn man etwas fester auf die Bremse drückt.


    Gruß Armin

    Ich fahre einen SUV mit 4x4, weil ich einen Zugwagen für unseren Wohnwagen brauche und im Winter bei uns ab und zu auch mal Schnee liegt.

    Und solange es noch Diesel gibt, werde ich einen fahren, es sei denn, Diesel fahren wird zum Luxus oder meine Kilometerleistung pro Jahr fällt unter 15.000 km.

    Als gelernter Kfz-Mechaniker, der den Beruf aber schon lange nicht mehr ausübt, schraube ich an allen unseren Fahrzeugen noch selbst.

    Renault Koleos Bj. 2012 150 PS dci 4x4 Bose Edition

  • Hallo,


    die oben angegebene Beläge für vorne passen nicht, trotz das alle Angaben überein stimmen kommen die falschen Beläge.

    Das ist der eingebaute Belag:

    IMG_20240615_155729.jpg

    Das ist der gelieferte Belag:

    IMG_20240615_155749.jpg


    Aber ich hätte sowieso alles nochmal auseinander nehmen müssen, die Bremsscheibe vorne rechts ist Schrott. Damals ging ja der erst wenige Monate alte Querlenker kaputt und der kam ja gegen die Bremsscheibe und das ist das Resultat:


    IMG_20240615_162240017_MFNR_copy_1148x2040_1.jpg


    Wird bei der HU nicht durchkommen.


    Jetzt habe ich einen kompletten Satz bestellt, also Scheiben mit Beläge von Febi Bilstein.


    https://www.ebay.de/itm/314897…et_ver=artemis&media=COPY (Unsere Seite enthält Affiliate-Links, für die unser Forum möglicherweise eine Vergütung bekommt.)


    Diesmal habe ich alles nachgemessen und das müsste passen. Warum verbaut man bei Renault zweierlei Bremsen? :cursing: Bei Differential Drucksensor haben wir ja auch schon gesehen, dass es da mehrere gibt. Es nützt also nichts sich nach den Typennummern zu richten. Man brauch die OEM Nummer, die ist bei alten Belägen aber nicht mehr lesbar. Also erstmal Rad ab und Länge messen. Meine sind 157 mm lang, die gelieferten waren 142 mm.


    Gruß Armin

    Ich fahre einen SUV mit 4x4, weil ich einen Zugwagen für unseren Wohnwagen brauche und im Winter bei uns ab und zu auch mal Schnee liegt.

    Und solange es noch Diesel gibt, werde ich einen fahren, es sei denn, Diesel fahren wird zum Luxus oder meine Kilometerleistung pro Jahr fällt unter 15.000 km.

    Als gelernter Kfz-Mechaniker, der den Beruf aber schon lange nicht mehr ausübt, schraube ich an allen unseren Fahrzeugen noch selbst.

    Renault Koleos Bj. 2012 150 PS dci 4x4 Bose Edition

  • Hallo,


    jetzt ist alles gewechselt und die Bremsen gehen wieder einwandfrei.

    Die Buchsen waren aber nicht fest, die Beläge haben außen in der Führung der Metallunterlagen geklemmt. Die neue Bremsen-Paste ist zäher als Kupferpaste und dürfte somit besser haften bleiben. Erinnert mich an die Paste, die ich in meiner VW Zeit in der Werkstatt verwendet habe.

    Bei Febi sind die Verschleißanzeigen genau dort, wo auch die Führungen sind, bei den anderen sitzen sie weiter vorne. Dadurch greifen die Führungshaken an den Metallunterlagen besser.


    Gruß Armin

    Ich fahre einen SUV mit 4x4, weil ich einen Zugwagen für unseren Wohnwagen brauche und im Winter bei uns ab und zu auch mal Schnee liegt.

    Und solange es noch Diesel gibt, werde ich einen fahren, es sei denn, Diesel fahren wird zum Luxus oder meine Kilometerleistung pro Jahr fällt unter 15.000 km.

    Als gelernter Kfz-Mechaniker, der den Beruf aber schon lange nicht mehr ausübt, schraube ich an allen unseren Fahrzeugen noch selbst.

    Renault Koleos Bj. 2012 150 PS dci 4x4 Bose Edition