Schiebedach ist schwergängig und Handy koppeln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schiebedach ist schwergängig und Handy koppeln

      Moin moin

      Ich habe mir einen Koleos 1 zugelegt nun muß ich feststellen , das Panoramadach ist schwergängig was kann ich tun ? ?(
      Mein Handy Samsung S5 mini findet das Auto nicht und das Auto findet das Handy nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kobolt () aus folgendem Grund: Frage erweitert

    • Hallo,

      guck mal hier, vielleicht hilft es Dir weiter:https:
      //www.koleos-forum.de/index.php?thread/280-schiebedach-panoramadach-blockiert-defekt-l%C3%A4sst-sich-nicht-%C3%B6ffnen/

      Mario

      Meine Arbeit ist wie ein Eisberg- 90% befinden sich unter der Oberfläche. ;)

      Renault Koleos, Initiale Paris, dCi 175 4WD, X-tronic, Amethyst Black, Winter- Plus- Paket, AHK, Easy- Park usw.

    • Das Schiebedachproblem hatte ich auch, bewegliche Teile schmieren hat ein wenig geholfen, aber leider nicht auf Dauer.

      Das Dach bewegt sich, aber man hört schon an dem angestrengt ackernden Motörchen dass da zu viel Widerstand ist. Meistens gibt der Motor auf, sobald das Panoramadach auf den Windabweiser aufläuft und den auch noch runterdrücken soll.

      Dann springt die Einklemmsicherung an, und das Dach fährt wieder halb auf.

      Ob das passiert oder nicht hängt bei meinem von der Außentemperatur ab, je kälter es ist, desto schwerer geht das Dach und umso öfters passiert das. Auch wenn der Motor aus ist, und die Bordspannung deswegen etwas geringer ist als wie wenn die Lichtmaschine liefert geht das Dach oft nicht zu.

      Ich habe mir inzwischen angewöhnt, das Dach zuzufahren, so lange der Motor noch läuft, das klappt fast immer. Es hilft ganz immer, dem Dach, wenn es den Abweiser erreicht, mit der Hand ein wenig zu helfen, indem ich die Hand von unten ans Glas drücke und mitschiebe bis der Windabweiser unten ist. Das geht auch von innen und während der Fahrt.

      Eine gute Lösung ist das natürlich nicht, im Gegenteil, wir hatten hier schon mehrfach Berichte dass die Kunststoffteile der Führung mit den Jahren spröde werden und gerne brechen, ich warte schon länger darauf dass es auch bei mir "knacks" macht. Wenn das Dach leichter ginge wäre die Wahrscheinlichkeit, dass was bricht, geringer.

      Überall Silikonspray reinjagen hat keine oder nur kurzfristig eine geringe Lösung gebracht. Den Windabweiser ausbauen bzw. seine Federn etwas schwächer machen möchte ich auch nicht unbedingt. Im Moment ist mein Stand dass ich den Dachhimmel ausbauen müsste, um das Dach freizulegen und die Mechanik zu erreichen, um dort zu schmieren oder von Hand zu schieben um herauszubekommen, wo die Schwergängigkeit her kommt, und da scheue ich die Arbeit.

      Wenn Du eine Lösung findest ohne Ausbau, oder Dir die Mühe machst und die Mechanik freilegst - lass es uns bitte wissen.

      ----------

      Zum Handy-Problem kann ich nur sagen, dass mein Sony Xperia sich problemlos mit dem Carminat hat pairen lassen. Dazu musste ich - wenn ich mich recht erinnere - im Carminat (über die "Set" Taste am Controller) die Suche nach Telefonen anschubsen und am Telefon die Sichtbarkeit über Bluetooth einschalten, dann konnte ich das Carminat im Telefon auswählen oder das Telefon im Carminat - ich kann mich nicht mehr genau erinnern. Wenn Du nicht weiter kommst lass es mich wissen, dann gehe ich ans Auto, lösche das Xperia raus, und fahre die Prozedur nochmals durch und notiere die Schritte.

      Das Ergebnis ist allerdings ziemlich mau. Man merkt deutlich, dass das Carminat ein gerade knapp den Kinderschuhen entwachsenes Erstlingsmodell war, das man im Vertrauen auf Firmware-Updates (die es dann nie gab) halbgar auf den Markt geworfen hat. Von ziemlich rudimentärer Funktionalität auf dem technischen Stand von 2009 abgesehen (Musik abspielen, SMS lesen, ... alles was nicht unmittelbar mit Telefonieren zu tun hat geht gar nicht, Telefonkontakte übernehmen ist unglaublich umständlich und zeitfressend) funktioniert die Freisprechfunktion, auf die ich es abgesehen hatte, auch nur so la la. Die Verständlichkeit über das Fahrzeug-Mikro ist anscheinend (sagen meine Gesprächspartner) sehr gut, die Bedienung ein Horror, die Zuverlässigkeit gleich null: ich bekomme immer wieder Gespräche rein, kann aber über den Controller nicht abheben, weil das Carminat die entsprechende Auswahl nicht einblendet. Statt dessen geht der Anruf wohl in irgendeine "Warteschleife" wo das Auto (!) dem Anrufer mit der vom Navi gewohnten langweiligen Tussi-Stimme vorsäuselt, dass ich gerade mit Fahren beschäftigt bin und gleich abheben werde, was ich aber nicht kann, weil das Carminat zu diesem Zeitpunkt diese Option gar nicht anbietet. Bevor ich mich dann ausgiebig durch das tief gestaffelte Carminat-Menü geackert habe (neben dem Fahren, wohlgemerkt) haben meine Anrufer bisher stets aufgelegt. Sofortiger Rückruf per Carminat geht dann leider auch nicht.

      Abheben bei Anrufeingang - das ging mal besser, ich meine bevor mein Handy sich von Sony wieder einige Updates hat aufnötigen lassen, das kann aber auch Zufall sein. Ich bin mir sicher, dass es mal besser ging, warum es jetzt schlechter geht kann ich nur raten, leider ändert sich immer wieder irgendwas irgendwo am Handy, und so ein versteckter Fehler ist kaum nachzuvollziehen um ihm auf den Grund zu gehen. Im Moment gehe ich dem Problem nicht nach, weil Sony mir (seit Monaten) androht, mir baldigst ein "neues" Android 8 auf das Xperia zu schieben, das ist dann sowieso ein "zurück auf los" und alles Forschen wieder bei null beginnen. Vielleicht erledigt sich das Problem dann.

      Da auch das Navi hoffnungslos veraltet ist (keine neuen Karten mehr seit 2012) setze ich eigentlich meine Hoffnung darauf, dass sich jemand, der mehr Zeit übrig hat als ich, die Mühe macht, den ganzen Entertainment-Elektronikschrott auszubauen und statt dessen ein zeitgemäßes Android-China-Navi ins Auto zu basteln. Knackpunkt wäre natürlich, die originalen Fahrzeugkontrollen (sowohl die Bedienkonsole am Armaturenbrett als auch den Controller auf der Mittelkonsole) an das neue Navi anzubinden. Vermutlich ein Fall für einen kleinen Arduino der den Vermittler spielt. Und 400 Euro Materialkosten sind es leider auch, das muss einem der Vorteil eines eingebauten Navis auch erst einmal wert sein.

      HG, Armin.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von ArminLinder ()