Ganzjahresreifen vs Winterreifen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ganzjahresreifen vs Winterreifen

      Erstmal möchte ich mich vorstellen. Bin neu hier in der Gruppe und bekomme meinen Koleos Limited dci 175 4wd x-Tronic Ende August. Da der Winter dann nicht mehr weit ist habe ich versucht mich über die möglichen winterbereifungen zu informieren.

      Winterreifen : ausgeliefert wird mein koleos mit 225/55 R19 Felgen.
      1. kann ich nur Winterreifen in dieser Größe fahren?
      2. es wird auch über 17 Zoll und 18 Zoll diskutiert. Da ich noch keinen Kfz Schein habe weiß ich auch nicht was da eingetragen ist.

      Ganzjahresreifen
      Ich wohne zwar in der Eifel aber wenn ich mir die letzten Winter anschaue, da waren es nur wenige Tage mit hohem Schnee. Daher auch die Überlegung auf ganzjahresreifen umzustellen. Bei Recherche ergaben sich nur drei Hersteller für diesen Reifen in der Preisspanne zwischenc ca. 102 bis 190 Euro
      1. hat jemand Erfahrung damit?
      2. sind die Originalfelgen auch für Winter geeignet?

      Herzlichen Dank für konstruktive Antworten und ich freue mich zukünftig hier zu sein.

      Viele Grüße aus der Vulkaneifel
      Peter

    • Hallo Peter, ein herzliches Willkommen hier im Forum. Was ich so hier gelesen habe gibt es neuerdings wohl Beschränkungen oder Vorgaben für die Reifenwahl. Da wird Dir nichts übrig bleiben bis Ende August zu warten bis Du den Fahrzeugschein in Händen hast. Der Gedanke mit den Allwetterreifen ist schon eine Überlegung wert, nur hast Du die Sommerreifen auch noch da und musst dann trotzdem immer wechseln. Es sei denn Du nimmst sie von den Felgen runter für die Allwetterreifen und musst dann zu sehen wie Du die Sommerreifen los wirst. Meine Erfahrung dabei, es ist heute sehr schwierig Reifen zu verkaufen, weil jeder Hersteller besondere Forderungen und Freigaben hat. Aus meiner Sicht wäre das natürlich die einfachste Variante.
      So dann wünsche ich schon mal viel Spaß und das die Wartezeit schnell vergeht. Bei mir waren es noch 7 Monate.

      herzliche Grüße
      Dietmar

      ich habe meinen 4x4 2,0 Cdi Nayt&Day Euro5 verkauft und den 4x4 Initiale Paris, Easy Parkassistent,Winter + Paket, 18" Winterräder, ametist schwarz bestellt Ausgeliefert mit elektrischer AHK am 22.01.2018 :P

    • Hi Peter, die original Felgen sind i.d.R. immer Wintergeeignet d.h. du kannst dort auch Schneeketten raufziehen. Zu Thema Reifengröße wurde hier schon viel geschrieben aber du wirst sehen, daß in dem Fahrzeugschein nur noch eine Reifenkombination drin steht. Bei mir z.b. stehen die 18 Zöller mit 225/60 drin aber mein Kolli wurde mit den 19 Zöllern ausgeliefert. Ich darf bei mir aber keine 17 Zöller raufziehen...

      Renault Koleos Intens 4x4 Schalter 19 Zoll

    • Hallo,

      auch von mir ein herzliches willkommen hier im Forum. Bald ist die Wartezeit vorbei und es kann losgehen. :m0006:

      Ich habe meinen Koleos im November 2018 bekommen. Die Winterräder der Größe 225/60 R18 hatte ich gleich mitbestellt. Dafür habe ich ein extra Gutachten mitbekommen, da die Größe wohl nicht in den Papieren steht.
      Die neuen Allwetterreifen sind schon ziemlich gut geworden, kommen fast an die Eigenschaften der "Spezialisten" heran. Einen geldwerten Vorteil gibt es jedoch nicht, da sie das ganze Jahr gefahren werden. Die "Spezies" eben nur halbjährlich. Einzig der halbjährliche Wechsel entfällt. Ich möchte aber nicht die Felge nach 6 Jahren von innen sehen, wenn sie nie gereinigt wurde. :m0024:
      Ich bleibe beim halbjährlichen Wechsel, ein richtiger Reifen zur entsprechenden Jahreszeit ist die bessere Wahl. Den Koleos zu "versemmeln" :m0033: nur weil die Reifen schlapp machen- das tut nicht Not. ;)

      Mario

      Meine Arbeit ist wie ein Eisberg- 90% befinden sich unter der Oberfläche. ;)

      Renault Koleos, Initiale Paris, dCi 175 4WD, X-tronic, Amethyst Black, Winter- Plus- Paket, AHK, Easy- Park usw.

    • Ich habe mein Kolli anfang Septebrer bekommen. ( letztes Jahres) Habe dann auf Originalfelgen in Oktober entsprechende Winterreifen machen lassen und im März dieses jahres, hab ich mir neue Felgen für Sommerreifen geholt. Beides 225/60 R18, wie bei mir in Fahrzeugschein steht..:-)

      Koleos dCi 175 Intens 4WD –Onyx Schwarz
      +Winter-Paket, +Komfort Plus-Paket

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dagobert ()

    • Um noch schnell was zum Thema zu sagen ...

      Über Sommer- Winter- und Ganzjahresreifen wurde schon so viel im Netz geschrieben (darunter Vergleichstests vom ADAC und vom ÖAMTC) dass ich das nicht wiederholen muss. Ich versuche es mal so zusammenzufassen:

      - Die Spezialisten für Sommer und Winter sind Ganzjahresreifen überlegen, aber der Unterschied ist weit weniger gravierend als man eventuell erwartet, und lässt sich durch eine etwas vorsichtigere Fahrweise leicht ausgleichen. Das macht m.E. ohnehin den größten Sicherheitsgewinn aus: bei widerlichen Verhältnissen extrem defensiv fahren, statt sich aufs Glück und das Material verlassen.

      - Da Du Schnee erwähnst: Sommerreifen sind auf Schnee einfach nur gefährlich, aber auch der Winterreifen lässt dramatisch nach, wenn das Profil abgefahren ist. Deshalb darf man in schneereichen Ländern auch nur Reifen mit mindestens 4mm Profiltiefe als Winterreifen fahren. In D ist man da großzügiger, ich finde das nicht gut, angesichts der weiten Ebenen aber durchaus wirtschaftlich begründbar. Ein halbwegs neuer Ganzjahresreifen wird daher einen Winterreifen, der auf 2mm heruntergefahren wurde, deutlich schlagen. Es wird vermutlich Sommerreifen-Profile geben, die so lange sie halbwegs neu sind abgefahrene Winterreifen auch auf Schnee schlagen können. Profiltiefe ist einfach alles, auch beim Sommerreifen siehts ähnlich aus, vor allem auf Nässe. Wenn Dir ideale Bereifung also über alles wichtig wäre, würdest Du Reifen nicht aufs Minimum von 1,6mm herunterfahren, sonderen bereits bei ca. 3-4mm Restprofil wechseln.

      - Sommerreifen schlagen Winterreifen in einer wichtigen Disziplin deutlich: Bremsweg bzw. allgemein Grip auf nass, also auch Kurven fahren. Das "fertig fahren" von Winterreifen, die unter 4mm Profil sind, als Sommerreifen hat also einen gravierenden Nachteil, abgesehen vom höheren Verschleiß durch die eigentlich zu weiche Gummimischung. Hier sehe ich sogar Vorteile für den Ganzjahresreifen.

      - Generell: meide beim Kauf die Billigstklasse. Billigreifen meistens aus fernöstlicher oder indischer Fertigung mögen für dortige Fahrverhältnisse ausreichen, schneiden bei uns aber in wichtigen Disziplinen wie z.B. dem schon erwähnten Bremsen auf Nässe teilweise derartig schlecht ab, dass es auf Sommer- oder Winterprofil schon gar nicht mehr ankommt.

      Armin.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von ArminLinder ()